BUNDESPOLIZEI - Einstellungsberatung Nürnberg

Geschäftstätigkeit:

Behörde mit Sicherheitsaufgaben

  • Straße:Bahnhofsplatz 6
  • Ort:90443 Nürnberg
  • Telefon:0911 / 205551-280 o. 0911 / 205551-281 o. 0911 / 205551-282
  • Webseite:www.komm-zur-bundespolizei.de

Ansprechpartner:

Angebotene Ausbildungsberufe:

  • Berufsbezeichnung
  • Polizeibeamter der Bundespolizei im mittleren Polizeivollzugsdienst (m/w/d)
  • Polizeibeamter der Bundespolizei im gehobenen Poizeivollzugsdienst (m/w/d)
  • Dauer
  • 2,5 Jahre
  • 3 Jahre Hochschulstudium
  • Start
  • 01.03.2022

  • Start
  • 01.09.0022
  • 01.09.2022
  • Start


Möglichkeiten für:

  • Praktikum ggfs- nach Absprache
  • Duales Studium
  • Bachelor- oder Masterarbeit

Informationen zum Unternehmen:

Großer Arbeitgeber, große Verantwortung – das ist die Bundespolizei

Die Bundespolizei sorgt mit rund 49.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dafür, dass die Menschen in Deutschland und Europa sicherer leben können. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet die dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) unterstellte Bundesbehörde eng mit anderen Polizeien und Sicherheitsbehörden zusammen. Auch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit gewinnt immer mehr an Bedeutung. So geben Polizeibeamte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten auch außerhalb Deutschlands, im Rahmen internationaler Missionen, weiter. Ob in Deutschland oder weltweit, die Bundespolizei leistet einen entscheidenden Beitrag zur inneren Sicherheit.

Ausbildungsangebot:

  • Als Bundespolizistin oder Bundespolizist im mittleren Dienst bist du immer nah am Geschehen. Du schützt die Grenzen und überwachst Bahnhöfe und Flughäfen. Wenn du später noch mehr Verantwortung in Führungspositionen übernehmen möchtest, dann entscheide dich für den gehobenen oder höheren Dienst.

Voraussetzungen:

Allgemeine Voraussetzungen:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder EU-Staatsangehörigkeit
  • Bereitschaft zur bundesweiten Verwendung
  • Geistige und körperliche Fitness
  • Charakterliche Eignung
  • Demokratieverständnis
  • keine gerichtlichen Vorstrafen
  • nach Möglichkeit Fahrerlaubnis der Klasse B (Ausnahmen möglich)
  • Geordnete wirtschaftliche Verhältnisse
  • Polizeidiensttauglichkeit nach polizeiärztlichem Urteil
  • Positives Erscheinungsbild
  • Schwimmpass der Stufe Bronze
  • mindestens 16 Jahre am Tag der Einstellung

Mittlerer Polizeivollzugsdienst:

  • Realschulabschluss oder vergleichbarer Bildungsstand bzw. Hauptschulabschluss mit anerkannter Berufsausbildung

Gehobenen Polizeivollzugsdienst:

  • allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • gute Englischkenntnisse

Perspektiven:

Nach bestandener Laufbahnprüfung erfolgt im Regelfall die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe. Bei Bewährung in der Probezeit erfolgt anschließend die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Aufgaben:

Mittlerer Dienst – mitten im Geschehen

Ob du bei der Bundesbereitschaftspolizei Demonstrationen schützt oder an Landesgrenzen, Flughäfen oder Bahnhöfen im Streifendienst arbeitest: Im mittleren Polizeivollzugsdienst bist du mittendrin. Mit deinem Einsatz machst du Deutschland sicherer. Durch Berufserfahrung, Fortbildung und Spezialisierung kannst du dich für verschiedene Aufgabenbereiche der Bundespolizei qualifizieren.

Deine Ausbildung zur Bundespolizistin oder zum Bundespolizisten im mittleren Polizeivollzugsdienst dauert zweieinhalb Jahre. Nach rund 4.600 Ausbildungsstunden und der erfolgreichen Laufbahnprüfung hältst du deinen Abschluss in den Händen.

 

Gehobener Dienst – ein Job für Aufsteigerinnen und Aufsteiger

Du interessierst dich für das erfolgreiche Führen von Teams? Du möchtest gerne tiefer einsteigen und nach und nach mehr Verantwortung übernehmen? Wenn du dich für den gehobenen Dienst entscheidest, stehen dir als Führungskraft oder Spezialistin bzw. Spezialist alle Möglichkeiten offen.

Ob Rechtswissenschaften, Psychologie, Politik, Einsatz- oder Führungslehre: Die Studieninhalte für Anwärterinnen und Anwärter im gehobenen Dienst sind abwechslungsreich. Wenn du dich für diese Laufbahn bewirbst und angenommen wirst, absolvierst du ein dreijähriges Diplomstudium an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung.