Der Arbeitsmarkt hat sich stark verändert: Es fehlen Lehrlinge, Fach- und Führungskräfte. In vielen Branchen erleben wir heute  

einen Arbeitnehmermarkt. Doch wie finden und binden Unternehmen Mitarbeiter? Bei der Wahl des Arbeitsplatzes rangiert das Gehalt als Motivationnur noch auf Rang drei - das Einkommen ist also nicht mehr entscheidend. Daher stellt sich die Frage, nach der Motivation potenzieller Mitarbeiter.

Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen leiden, wenn Erfahrungen und Wissen sowie Nachwuchs- und Fachkräfte fehlen. Hinzu kommen veränderte Anforderungen an eine älter werdende Belegschaft.  

Mit der Schaffung attraktiver, zukunftsorientierter und altersgerechter Arbeitsplätze wird es möglich sein, künftig Fachkräfte und Auszubildende in derRegion zu halten und sogar neue zu gewinnen. Qualifikation, Work-Life-Balance und Gesundheit gehören zu den Grundvoraussetzungen fürattraktive Arbeitsplätze. 

Jeweils 4 Themen als Kurzvortrag mit einer maximalen Dauer von 20 Minuten - das heißt für Sie als Personalverantwortlicher geballte Informationen in kurzer Zeit. Die Themen werden je nach Schwerpunkt wechseln. Die Termine finden ca. alle 2 Monate in verschiedenen Städten des Landkreises Ansbach, teilweise auch landkreisübergreifend statt.

Aktuelle Veranstaltung am 24. September 2020: 

Rekrutierung in der Corona-Krise - Wie Sie jetzt Chancen zur Personalbeschaffung erkennen und ergreifen

Die Corona Pandemie stellt Unternehmen vor gewaltige Herausforderungen, teils sogar vor existenzielle Unsicherheiten. Ist es angesichts von gesundheitlichen Risiken, Einschränkungen im Alltagsleben, Kurzarbeit und steigenden Arbeitslosenzahlen möglich, auch über die Chancen der Krise zu sprechen? Wir finden: Die Krise ist da, tun wir unser Möglichstes, sie gut zu überstehen.

Folgende Themen haben wir für Sie vorbereitet:

THEMA: Rekrutierung in der Corona Krise - lieber abwarten oder Chancen ergreifen?

„Niemand weiß genau, wann und ob wir wieder so arbeiten, wie wir es gewohnt waren. Einige Branchen werden länger brauchen als andere, um sich nach der Krise wieder aufzurappeln. Kein Wunder also, dass einige Firmen beim Thema Recruiting eine Vollbremsung hingelegt haben. Auf Stellenausschreibungen, Bewerbungsprozesse und Active Sourcing lässt sich momentan am besten verzichten – oder?

Auf den ersten Blick macht das Sinn: Warum weiter rekrutieren, wenn die Zukunft ungewiss ist? Doch bei näherem Hinsehen könnte es Ihnen sogar noch mehr schaden, wenn Sie die Füße still halten. Denn irgendwann ist die Coronavirus-Krise vorbei und dann geht der Wettbewerb um die besten Talente wieder los – wahrscheinlich noch erbitterter als zuvor. Mit Positionen, die vor der Pandemie schwer zu besetzen waren, werden sich Firmen ebenso schwer tun wie vor der Krise. Was man als Unternehmen jetzt bedenken muss und welche Schräubchen man drehen kann, davon berichtet Nicole Osbelt, Personalberaterin aus Mittelfranken.“

(Referent: Nicole Osbelt, Merkendorf)

 
THEMA: Ein wichtiges Tool der Mitarbeiterbindung: Die Betriebliche Krankenversicherung

Wenn sich innovative Ideen bei Firmen in der Breite durchsetzen, ist das ein Zeichen dafür, dass sie den Menschen einen echten Mehrwert bringen. Wir informieren über die Möglichkeit, wie Sie als oder wie Unternehmen ihrer Belegschaft eine verbesserte medizinische Versorgung anbieten. Die Wertigkeit von Arbeitgeberleistungen für die Gesundheit der Mitarbeiter hat entscheidenden positiven Einfluss auf Fluktuation, Personalkosten, Betriebsklima und Motivation der Belegschaft.
Ihre Arbeitnehmer erhalten durch eine betriebliche Krankenzusatzversicherung einen kostenlosen Gesundheitsschutz ohne Gesundheitsprüfung und ohne Wartezeiten bei Arbeitgebervollfinanzierung.

Informieren sie sich auf dem Personalforum, bei Herrn Markus Lechler und/oder vorab auf der Landingpage: "Versicherungskammer Bayern betriebliche Krankenversicherung"

(Referent: Henri de Gruyter, Consultant bKV; Zertifizierter bKV-Berater)

 

THEMA: Vergütungsoptimierung und Benefit-Leistungen: Keine zusätzliche Arbeit, Kosten oder Fachkompetenz mehr notwendig!

Wie viele Möglichkeiten kennen Sie, die Löhne & Gehälter Ihrer Arbeitnehmer zu optimieren? Und wie viele davon haben Sie bereits umgesetzt? Wenn Sie weniger als 3 Rechtsansprüche nutzen, geht es Ihnen wie den meisten anderen Unternehmen. Der Grund: Oftmals scheuen die Arbeitgeber die dahinterliegende fachliche Komplexität und den damit einhergehenden administrativen Mehraufwand.

Ein Ausweg: Sourcen Sie betriebswirtschaftliche Optimierungsprozesse in den Bereichen Personal, Lohn und Gehalt ganz einfach aus. Ob Sie zukünftige Lohnerhöhungen, Prämien & Boni oder sogar Überstunden lohnkostenoptimiert auszahlen wollen: als Arbeitgeber können Sie Ihr Budget so gestalten, dass Ihre Mitarbeiter ein maximiertes Entgelt ausbezahlt bekommen. Und Sie unnötige Lohn- und Lohnnebenkosten einsparen.

Das Beste daran: Mit Hilfe digitaler & automatisierter Prozesse können Sie sich (fast) den gesamten administrativen Mehraufwand abnehmen lassen. Die eingesparte Liquidität können Sie ganz individuell in weitere betriebsspezifische Benefits investieren. Das langfristige Ziel: Ihre Wettbewerbsfähigkeit & Unternehmensattraktivität zu steigern und Ihnen dabei zu helfen, ein Top-Arbeitgeber zu werden oder zu bleiben. Anhand von echten Beispielen zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten und Vorteile für KMU´s auf.

(Referent: Flakron Kastrati, novoBono, Neuwied)


THEMA: Auf was müssen Sie gerade jetzt in der Corona Krise bei der betrieblichen Altersversorgung (bAV) alles achten?

Covid 19 macht auch vor der betrieblichen Altersversorgung nicht halt. Für mehr als 10 Millionen Arbeitnehmer wurde Kurzarbeit beantragt. Die Versorgungsträger wie Versicherungen und Pensionskassen bieten betroffenen Arbeitgebern diverse Lösungen an. Aber Vorsicht: nicht alles was sich versicherungstechnisch umsetzen lässt ist im Einklang mit dem Arbeitsrecht und den Vorschriften des Betriebsrentengesetzes.

Neben Covid 19 gibt es Änderungen im Betriebsrentengesetz und ein neues Urteil des Bundesarbeitsgerichtes. Manches zur Entlastung der Unternehmen, anderes kann zu deutlichem Mehraufwand beim Arbeitgeber führen.

Unser Referent gibt Ihnen Informationen über alles was Sie jetzt tun müssen!

(Referent: Anton Wittmann, Ansbach)

 

Zielgruppe:

Geschäftsführer, Personalleiter, Personalsachbearbeiter, Ausbilder und andere interessierte Führungskräfte aus Industrie, Handel und Handwerk.

Ort:         Schranne Dinkelsbühl, Weinmarkt 7, 91550 Dinkelsbühl

Dauer:    17.00 Uhr - 20.00 Uhr

Termin:   24. September 2020

Kosten:   Die Veranstaltung ist für Sie und eine Begleitperson Ihres Unternehmens kostenfrei! Unternehmen der Beratungsbranche bezahlen den regulären Teilnahmebetrag von 85,00 Euro + MwSt. pro Person.

Anmeldung: Die Netzwerk Fachkräfte Veranstaltungsreihe ist kein Marktplatz für Branchen mit aggressiver Akquise und einseitigen Interessen. Sie können die Veranstaltung nur auf Einladung besuchen. Deshalb benötigen Sie zur Anmeldung Ihre persönliche PIN-Nummer auf der Ihnen zugesandten Einladung.

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen:

1. Der Teilnahmebetrag für die Teilnahme zum Forum für Personalverantwortliche und Ausbilder des Netzwerkes Fachkräfte ist für Sie und eine Begleitperson Ihres Unternehmens kostenfrei.

2. Ihr Unternehmen zählt zur Branche der Beratungsberufe: Hier beträgt der Teilnahmebetrag 85,00 Euro + MwSt. pro Person.

3. Nicht-Teilnahme nach Anmeldung: Sollten Sie trotzdem nicht zur Veranstaltung kommen können bitten wir Sie dies uns spätestens bis 1 Tag vor dem Veranstaltungstermin schriftlich per E-Mail oder gerne auch telefonisch mitzuteilen.

4. Die Anmeldung ist verbindlich, begründet jedoch bis zur Annahme keinen Anspruch auf Teilnahme. Ihre Anmeldung gilt als angenommen, wenn wir bis 3 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin keine Absage (schriftlich oder per E-Mail) erteilt haben.

5. Programmänderungen, Änderung der Reihenfolge von Vorträgen oder Workshops, Austausch von Referenten behält sich der Veranstalter vor.

6. Für Unfallschäden, die Beschädigung oder den Verlust von Sachen der Teilnehmer im Zusammenhang mit der Veranstalter übernimmt der Veranstalter keine Haftung, es sei denn, der Schaden wurde von den eigenen Mitarbeitern vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht. 7.Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Dinkelsbühl.

8. Ihre Daten werden für die Organisation der Veranstaltung verwendet und mittels elektronischer Datenverarbeitung unter Beachtung des Datenschutzgesetzes gespeichert. Bei der Veranstaltung werden Bilder und Videomitschnitte gefertigt, die ausschließlich zur internen Verwendung auf Datenträgern gespeichert und zum Teil veröffentlicht werden.  Mit Ihrer Anmeldung auf unserer Homepage www.netzwerk-fachkraefte.de geben Sie Ihre Einwilligung, dass wir Sie per Fax, E-Mail oder Telefon kontaktieren, sowie Ihre Daten den Mitinitiatoren zur Verfügung stellen dürfen. Sollten Sie die Einwilligung nicht in dieser Form geben wollen, so vermerken Sie dies bitte in der Anmeldung. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Referenten:

Anton Wittmann

Seit 35 Jahren erstellt Anton Wittmann Konzepte für die betriebliche Versorgung für Unternehmen und deren Mitarbeiter. Er ist Betriebswirt bAV (FH) und bAV-Advisor (FH). Als Dozent und verantwortlicher Projektmanager (bAV) für die Deutsche Maklerakademie tätig, berät er Versicherungskonzerne und freie Berater zum Thema betriebliche Altersversorgung. Er und sein Team arbeiten nach einem qualifizierten Beratungsablauf der Hochschule für angewandte Wissenschaft. Sie erfüllen damit höchste Standards in der Beratung von Unternehmen und koordinieren für diese die Beratungsabläufe sowie die anschließende Verwaltung von betrieblicher Altersversorgung. Dabei geht es nicht nur um die Implementierung, sondern auch um die Sanierung von Versorgungswerken, in denen z. B. wichtige arbeitsrechtliche Vorgaben nicht ausreichend berücksichtigt wurden.

www.wittmann-finanzgruppe.de

Flakron Kastrati, novoBono, Neuwied

Ist Spezialist für intelligente Budgetoptimierung.

www.novobono.de

Versicherungskammer Bayern Lechler & Kaschütza

www.vkb.de

OSBELT CCP CONSULT

Nicole Osbelt ist Master Business Coaching & Change Management (M.A. BCCM), mit Wurzeln in der Betriebswirtschaft (B.A. BW) Fachrichtung Personalwirtschaft, Organisations- und Change Management, EPL und zudem zertifizierte Mediatorin. Sie war in der Projektabwicklung für internationale Fluggesellschaften eines weltweit agierenden Unternehmens tätig und arbeitete nachfolgend in der Automotive Branche.

www.osbelt-personal.de


Partner:

Anmeldeformular:

  • 24/09/2020
  • Dinkelsbühl
  • 17:00 bis 20:00
  • Veranstaltung ist kostenfrei.
  • Anmeldeschluss: 22/09/2020
  • Jetzt anmelden!